BREAKING NEWS

Finnisches Duell an der Seitenlinie

Die Weißenhorn Youngstars bestreiten am Sonntag (Tipoff: 17 Uhr) gegen die Playdown-gefährdeten Uni-Riesen Leipzig ihr letztes Hauptrunden-Heimspiel in der Dreifachturnhalle.

Spiel für Spiel und Ziel für Ziel: Mit ihrer Strategie fahren die Weißenhorn Youngstars in dieser Saison sehr erfolgreich. Nacheinander brachte das Team von Coach Danny Jansson mit seiner Erfolgsserie von zehn Siegen aus den letzten elf Spielen die Playoffs und den Heimvorteil für die Postseason unter Dach und Fach. In den abschließenden drei Hauptrunden-Partien haben die Youngstars nun sogar die Möglichkeit, erstmals in ihrer Geschichte die „Hauptrunden-Meisterschaft“ zu feiern und sich damit die bestmögliche Ausgangsposition für die Playoffs zu schaffen. „Wir haben Platz eins in der eigenen Hand“, so Coach Jansson, der sich auf den Showdown beim punktgleichen Tabellenersten PS Karlsruhe am nächsten Wochenende freut.

Doch für die perfekte Ausgangsposition für das Topspiel gilt es an diesem Sonntag (Tipoff: 17 Uhr) erst einmal die letzte Hauptrunden-Aufgabe in eigener Halle zu meistern: In der Dreifachturnhalle empfangen die Youngstars die Uni-Riesen Leipzig, die sich, ganz anders als Weißenhorn, noch versuchen, gegen die drohenden Playdowns zu stemmen. Mit einem Achtungserfolg gegen den Tabellenführer Karlsruhe konnten die Sachsen ihre Hoffnungen vergangene Woche am Leben halten. Doch um noch den rettenden Platz acht zu erreichen, benötigen die Uni-Riesen aber alle drei Siege aus den verbleibenden drei Spielen. „Die Erfahrung, die Leipzig mit den drei US-Amerikanern Faison, McFarland und Billup sowie Routinier Leutloff hat macht Leipzig sehr gefährlich“, so Coach Jansson, der sich ganz nebenbei auch auf das finnische Duell an der Seitenlinie freut: Nach dem deutlichen 63:95-Hinspiel-Sieg der Youngstars in Leipzig hatten die Uni-Riesen auf den 0-5-Start reagiert und den Finnen Anton Mirolybov als Head Coach verpflichtet. Und seit der heute 39-Jährige den zwei Jahre jüngeren Jansson in der U19 trainiert hat, begegnen sich die beiden Finnen immer wieder – in der finnischen Nationalmannschaft und jetzt erstmals auf deutschem Parkett. Jansson weiß: „Er ist ein sehr guter Coach.“ Das bestätigt auch die Leipziger Bilanz (6-8 Siege) seit Mirolybovs Einstieg in der sächsischen Metropole.

INFO Einlass in die Dreifachturnhalle ab 16 Uhr, Mitglieder von BBU '01 & Saisonabo-Inhaber von ratiopharm ulm erhalten 50% Rabatt. Faschings-Special: Wer verkleidet in die Dreifachturnhalle kommt, erhält freien Eintritt!

Foto: Matthias Stickel