BREAKING NEWS

Standortbestimmung im Audi Dome

Die Weißenhorn Youngstars treten am Montagabend (Tipoff: 20 Uhr) zum ProB-Topspiel beim Nachwuchs des FC Bayern Basketball an.

Es war der 20. November 2016, als sich der Ulmer und der Münchner Bundesliga-Nachwuchs erstmals in der ProB gegenüberstanden. Die Youngstars suchten damals nach ihrer Form (4-4 Siege), während die Münchner als furioser Aufsteiger auf Platz zwei (6-1 Siege) in die Dreifachturnhalle anreisten. Doch der 83:73-Sieg der Youngstars sollte die Wende einleiten: Während Weißenhorn 6 Siege in Folge feierte und punktgleich mit Elchingen und Leverkusen auf dem vierten Platz liegt, hat der FC Bayern II seitdem eine Bilanz von 3-6 und liegt in der Tabelle mit zwei Siegen Rückstand auf den Ulmer Nachwuchs auf Rang fünf. „Rund um Weihnachten hatte München ein bisschen zu kämpfen. Doch mit dem Sieg über Elchingen haben sie sich 2017 stark zurückgemeldet“, zeigt sich Danny Jansson von dem 74:92-Auswärtssieg der Bayern in der Ulmer Nachbargemeinde beeindruckt.

Zehn Wochen nach dem ersten Aufeinandertreffen kommt es am Montagabend im Audi Dome (Tipoff: 20 Uhr) zum erneuten Kräftemessen der beiden Talentschuppen. „Für uns sind die Duelle mit München eine wertvolle Standortbestimmung“, so der Cheftrainer der Youngstars, der sich auf die Matchups zwischen seinen Youngstars und den hochtalentierten Münchnern freut: Ob das Spielmacher-Duell zwischen Marcell Pongo (5,9 Assists) und Georg Beyschlag (4,3), das Aufeinandertreffen zwei der besten deutschen U22-Scorer David Krämer (17,6 Punkte) und Karim Jallow (15,4) oder der Kampf unter den Körben zwischen den Big Men – „das wird eine Menge Spaß machen“, so der Finne, der seiner ersten Partie im BBL-erprobten Audi Dome entgegenblickt: „München ist eines der best-gecoachten Teams in der Liga und spielt sehr diszipliniert. Wir brauchen unsere ganze Konzentration und können uns keine Schwächephasen wie zuletzt gegen Nördlingen und Frankfurt erlauben.“

Foto: Stickel