BREAKING NEWS

Das Jahr erfolgreich beenden

Zum Weihnachtsspiel empfangen die Weißenhorn Youngstars am Sonntag (Tipoff: 17 Uhr) die Licher Basketbären in der Dreifachturnhalle / Große Weihnachtsverlosung mit der VR-Bank Neu-Ulm

„One more Gameday“, ließ Head Coach Danny Jansson in dieser Woche via Instagram-Post verlauten. Die Youngstars wollen sich am Sonntagabend vor den Fans in der Weißenhorner Dreifachturnhalle mit einem Sieg aus dem Jahr 2016 verabschieden – um die Erfolgsserie damit auf fünf Siege auszudehnen. „Es war schon die letzten zwei Jahre so, dass wir vor Weihnachten eine starke Serie hingelegt haben“, erinnert sich der finnische Übungsleiter, der in den letzten Partien beobachtet hat, dass sich die Rollen in der Mannschaft mehr und mehr finden. So ist die Weißenhorner Mannschaft, die vor sechs Wochen eine enge Partie in Lich gerade noch mit 70:74 für sich entschied, kaum mehr mit der jetzigen vergleichbar: „Damals hatten wir eine Menge Luft nach oben – und seitdem konnten wir uns als Mannschaft ein gutes Stück weiterentwickeln“, so Jansson über den Aufwärtstrend, der sich nicht zuletzt in der Tabelle der ProB Süd widerspiegelt: Ihren vierten Platz konnten die Youngstars mit dem „Doppelsieg“ gegen Würzburg zuletzt festigen. Und nun bietet das vierte Heimspiel innerhalb von fünf Spieltagen die Chance, einen weiteren Schritt in Richtung Playoffs zu machen. Denn mit einem weiteren Erfolg über Lich würden zwischen Weißenhorn und dem hessischen Siebtplatzierten bereits fünf Siege Unterschied liegen.

Allerdings betont Danny Jansson: „Auch wenn die Licher Ergebnisse in der letzten Zeit etwas inkonstant waren, sind sie für mich immer noch ein sehr gutes Basketball-Team.“ So schrammten die BasketBären beim 92:97 gegen Elchingen am vergangenen Wochenende nur knapp am Erfolg gegen den Tabellenzweiten vorbei. „Lich ist in der Lage, jedem Team der ProB gefährlich zu werden“, so der Youngstars-Coach, der das Augenmerk besonders auf ein BasketBären-Duo legt: Die US-Amerikaner Karriem Simmons und Lamar Mallory sorgen mit zusammen 41 Punkten pro Spiel dafür, dass Lich zu den drei offensivstärksten Teams der ProB Süd (86,5 Punkte pro Spiel) gehören. Zweistellig punktet außerdem Point Guard Jeffrey Martin (15,2 Punkte), der gerade in den letzten beiden Partien gegen Leipzig (32) und Elchingen (28) kaum zu stoppen war. Schon im Hinspiel gegen Lich lautete das Weißenhorner Rezept gegen die hessische Scoring-Power: Defense! Und daran will Jansson mit seiner junge Mannschaft auch im Rückspiel anknüpfen.

Im Rahmenprogramm des Weihnachtsspiels wartet auf alle Besucher eine große Verlosung der VR-Bank Neu-Ulm mit attraktiven Preisen wie hochwertige Kopfhörer, Sporttaschen und Kinogutscheinen. Außerdem gibt es kulinarische Weihnachtsleckereien, die kleinsten Fans werden mit dem Besuch des Weihnachtsmannes überrascht.

INFO: Tickets ab 4 Euro an der Abendkasse, Einlass ab 16 Uhr. BBU ’01-Mitglieder und Saisonabo-Inhaber von ratiopharm ulm erhalten 50 Prozent Rabatt auf den Eintrittspreis.

Foto: Cedric Walter