BREAKING NEWS

Eingespielt in die neue Saison

Die Weißenhorn Youngstars starten am Samstag (Tipoff: 19.30 Uhr) bei den Giants Nördlingen in die Saison in der Zweiten Basketball Bundesliga ProB / Oberelchingen-Derby erneut in der Kuhberghalle

Neben der easyCredit Basketball Bundesliga läutet am Wochenende auch die Zweite Basketball Bundesliga die Saison 2016/17 ein. Für die Weißenhorn Youngstars geht damit die sechswöchige Vorbereitungsphase zu Ende, in der das Team von Danny Jansson fünf Testspiele (drei Siege, zwei Niederlagen) bestritt. „Ich hätte mir noch mehr Spiele gewünscht“, so der Youngstars Head Coach, der allerdings mit einer eingespielten Mannschaft in die Saison starten kann: „Viele der Jungs spielen nun seit zwei Jahren bei uns zusammen. Die gemeinsamen Erfahrungen machen den Start in die Saison natürlich einfacher.“

So sind im Youngstars-Kader zwölf Spieler aus der vergangenen Saison, als Weißenhorn bis ins Playoff-Viertelfinale vordrang, zu finden – darunter Routinier Nils Mittmann, die gebürtigen Ulmer Bernhard Benke und Lukas Rosenbohm sowie die jungen Leistungsträger um Marvin Omuvwie, David Krämer und Joschka Ferner. Letzterer wird neben der Bundesliga auch weiterhin für Weißenhorn auflaufen. „Ich habe den größten Respekt vor Joschka als einer der wichtigen Leader unseres Teams. Er trainiert nicht immer mit uns, aber er weiß genau, wer wir sind und hat keinerlei Probleme, sich in die Mannschaft einzufinden“, so Danny Jansson über den Forward, der in sein viertes Youngstars-Jahr geht. Im Sommer neu zum Team stieß Shooting Guard Devon Baulkman, der einzige US-Amerikaner im Team. „Devon findet sich immer mehr in unser System ein. Er verfügt über eine herausragende Athletik und ist defensiv stark“, lobt der Head Coach, der aber auch den ganz jungen Ulmer Talenten eine Chance geben möchte, erste wertvolle Erfahrungen in der Zweiten Basketball Bundesliga zu sammeln. So gehören erstmals die drei NBBL-Spieler Marius Stoll (17 Jahre) sowie Mate Fazekas und Tim Köpple (16) zum Youngstars-Aufgebot.

Im Gegensatz zur Konstanz im Ulmer Farmteam hat sich in der ProB-Nachbarschaft einiges getan. So ist der FC Bayern Basketball II (Heimspiel in Weißenhorn: Sonntag, 20.11.) genauso wie PS Karlsruhe aus der Regionalliga aufgestiegen. Aus der ProA stoßen die Absteiger Dragons Rhöndorf sowie die Bayer Giants Leverkusen dazu, welche die Weißenhorn Youngstars zum ersten Heimspiel am 2. Oktober in der Dreifachturnhalle empfangen. „Wir haben starke Teams hinzu gewonnen. Da wird es kein einziges einfaches Spiel geben“, kommentiert Jansson die Ligaveränderungen. Vorfreude herrscht bereits angesichts des Derbys gegen Oberelchingen, welches die Youngstars nach der erfolgreichen Premiere in der Vorsaison am Sonntag, 30.10. erneut in der Ulmer Kuhberghalle austragen. Hier geht es zum Spielplan.

Doch eröffnet wird die Saison am Samstag mit einem anderen Derby: Um 19.30 Uhr ist Weißenhorn zu Gast in Nördlingen. Dabei hat die Jansson-Truppe noch zwei Rechnungen aus der Vorsaison zu begleichen – schließlich verloren die Youngstars 2015/16 beide Partien gegen den Nachbarn, der erst im Playoff-Halbfinale an Aufsteiger Ehingen scheiterte. „Unser Ziel ist es, das Spiel am Samstag zu gewinnen. Am Sonntag setzen wir uns dann ein neues Ziel“, beantwortet Coach Danny Jansson die Frage nach Saisonzielen.

Fotos: Alex Fischer, Cedric Walter